• Knoll-Wissenschaftspreis 2000: v.l. Prof. Dr. Paul Vlek, Prof. Dr. Walter J. Horst, Dr. Matin Qaim, Prof. Dr. Franz Heidhues, Dr. Silvia Morgenroth, Dr. Jean Senahoun, Dr. Hermann Eiselen
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Dr. Matin Qaim
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Dr. Silvia Morgenroth
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Dr. Jean Senahoun
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Laudator Prof. Dr. Franz Heidhues
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Laudator Prof. Dr. Paul Vlek
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Übergabe der Urkunde durch Dr. H. Eiselen an den Preisträger Dr. Matin Qaim
  • Knoll-Wissenschaftspreis 2000: Übergabe der Urkunde durch Dr. H. Eiselen an die Preisträgerin Dr. Silvia Morgenroth
  • Preisträger 2000

    Dr. Silvia Morgenroth
    Humboldt Universität zu Berlin, 1999
    „Sozioökonomische Rahmenbedingungen und Landnutzung als Bestimmungsfaktoren der Bodenerosion in Entwicklungsländern – Eine überregionale empirische Analyse im Kontext der Agrarentwicklung“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF

    Dr. Matin Qaim
    Universität Bonn, 2000
    ”Potential Impacts of Crop Biotechnology in Developing Countries“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF

    Dr. Jean Senahoun
    Universität Hohenheim, 2000
    „Programme d’Ajustement Structurel, Sécurité Alimentaire et Durabilité Agricole au Bénin: Une Approche Intégrée d’Analyse“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF


    Der Preis wurde am 11. Oktober 2000 auf dem Deutschen Tropentag an der Universität Hohenheim von der Eiselen-Stiftung verliehen. Die Preisträger erhielten jeweils DM 10.000 für ihre wissenschaftliche Arbeit, die einen anerkennenswerten Beitrag zur Verbesserung der Ernährungslage in Entwicklungsländern leisten.