• Wissenschaftspreis 1986: v.l. Prof. Dr. Wolfram Achtnich, Prof. Dr. Franz Heidhues, Preisträger Dr. Karl-Heinz Beißner, Preisträger Dr. Karl Schleich, Dr. Hermann Eiselen, Frau und Herr Becker in Vertretung von Preisträgerin Dr. Barbara Becker und Herr Meier in Vertretung von Preisträger Dr. Heinrich Becker
  • Wissenschaftspreis 1986: Dr. Hermann Eiselen
  • Wissenschaftspreis 1986: Übergabe der Urkunde durch Dr. Hermann Eiselen an Preisträger Dr. Karl Schleich
  • Wissenschaftspreis 1986: Übergabe der Urkunde durch Dr. Hermann Eiselen an Dr. Karl-Heinz Beißner
  • Wissenschaftspreis 1986: Übergabe der Urkunde durch Dr. Hermann Eiselen an Frau und Herrn Becker in Vertretung von Preisträgerin Dr. Barbara Becker
  • Wissenschaftspreis 1986: Übergabe der Urkunde durch Dr. Hermann Eiselen an Herrn Meier in Vertretung von Preisträger Dr. Heinrich Becker
  • Preisträger 1986

    Dr. Barbara Becker
    Universität Göttingen, 1984
    „Wildpflanzen in der Ernährung der Bevölkerung afrikanischer Trockengebiete: Drei Fallstudien aus Kenia und Senegal“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF

    Dr. Heinrich Becker
    Bundesforschungsanstalt Braunschweig-Völkenrode, 1985
    „Verminderung von Ernährungskrisen durch den Aufbau innovativer Organisationen in traditionellen Agrargesellschaften Afrikas südlich der Sahara“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF

    Dr. Karl-Heinz Beißner
    Universität Giessen, 1986
    „Nahrungsmittelhilfe - Ziele, Wirkungen, Evaluierungsmöglichkeiten“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF

    Dr. Karl Schleich
    Universität Giessen, 1985
    „Beitrag der bäuerlichen Rinderhaltung zur ländlichen Entwicklung im Norden der Elfenbeinküste“
    ► Deutsche Zusammenfassung als Ansichts-PDF


    Der Wissenschaftspreis wurde am 28. Mai 1986 in Hohenheim von der Eiselen-Stiftung verliehen. Die Preisträger erhielten jeweils DM 10.000 für ihre wissenschaftliche Arbeit, die einen anerkennenswerten Beitrag zur Verbesserung der Ernährungslage in Entwicklungsländern leisten.